Erfahrungen & Bewertungen zu Claudia Hierholzer Geld anlegen und finanzielle Ziele erreichen.Mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag!

Was ist eine Einmalanlage?

Die Einmalanlage in Fonds zählt zu den beliebtesten Varianten. Bereits ab einem Betrag von 5.000 Euro einmalig erhalten Sie zahlreiche Möglichkeiten breit gestreut zu investieren. Zum Anlegen kleinerer und größerer Summen sind Fonds ideal. Bei der Einmalanlage verteilen Sie Ihr Geld schon mit nur einem Fonds auf viele Wertpapiere oder Immobilien und profitieren damit von deren Wertzuwachs. Gleichzeitig reduzieren Sie damit das Risiko. Außerdem gibt es keine festen Laufzeiten. Entnahmen und Zuzahlungen sind jederzeit möglich!

Was ist ein Sparplan?

Mit einem Sparplänen haben Sie das ideale Werkzeug, um Vermögen zu bilden. Geld anlegen können Sie meist schon mit Raten ab 25 Euro pro Monat. Davon werden Fondsanteile gekauft. Profitieren Sie so vom Durchschnittskosteneffekt, da bei jeder Sparrate zu unterschiedlichen Kursen gekauft wird. Langfristig ergibt sich daraus ein günstiger durchschnittlichen Kaufpreis. Auch hier gibt es keine festen Laufzeiten und auch eine Anpassung des Sparplans ist jederzeit möglich. Jederzeit verfügbar!

Was ist ein Entnahmeplan?

Wer sich ein regelmäßiges Einkommen sichern möchte, kann sein angespartes Fondsvermögen einfach in einen Entnahmeplan umwandeln. Sie legen dabei Höhe und Dauer der regelmäßigen Auszahlungen fest. Beim Auszahlplan gibt es zwei Möglichkeiten: Der Entnahmeplan mit möglichem Kapitalerhalt, oder der Entnahmeplan mit Kapitalverzehr – für höhere oder längere Auszahlungen.Eine komplette Auszahlung ist ebenfalls immer möglich. Auch ein Entnahmeplan ist sehr flexibel: Die Vorgaben können jederzeit geändert werden.

SICHERHEIT & STRATEGIE

ENTDECKEN SIE DIE MÖGLICHKEITEN DER SICHERUNGSKONZEPTE UND ANLAGESTRATEGIEN FÜR SICH!

DYNAMISCHES STOP LOSS LIMIT

Ihr Geld wird gegen unerwünschte Kursverluste abgesichert. Ein dynamisches Stop Loss Limit sorgt dafür. Sollten die Kurse einmal unerwartet nach unten fallen, steigen Sie ganz automatisch schon beim ersten Kursrutsch aus. Die Gefahr eines Verlustes ist damit begrenzt oder sogar ganz ausgeschlossen. Je nach Fortschritt ihres Depots.

REBALANCING

Hier überwache ich persönlich regelmäßig Ihre Geldanlage. Sobald sich die Verteilung innerhalb ihres Depots verändert, weil ein Fonds beispielsweise mehr Ertrag erwirtschaftet hat als ein anderer, dafür aber deutlich riskanter ist, werde ich Sie darüber informieren und auf Wunsch das Gleichgewicht in Ihrem Depot wiederherstellen.

BUY & HOLD

Das deutsche Aktieninstitut (DAI) hat nachgewiesen: Die historische Verlustwahrscheinlichkeit bei Aktien beträgt bei einer Haltedauer von 13 Jahren glatte 0%! Wenn Sie also ihr Geld also langfristig anlegen können, könnte diese Strategie die richtige für Sie sein.

SCHWELLENWERT METHODE

Bei dieser Methode werden Anteile eines Fonds verkauft oder gekauft, wenn sie 20 Prozent ihres ursprünglichen Wertes zulegen beziehungsweise verlieren. Bei dieser langfristigen Strategie geht es um Reduzierung des Risikos und Erhöhung der Rendite. Denn dabei wird antizyklisch, also gegen Trends, gekauft bzw. verkauft. Das hat den Vorteil, dass Ihre Geldanlage noch rentabler wird, denn wir verkaufen Teile eines Fonds wenn dieser teuer ist und kaufen Teile eines anderen Fonds wenn dieser günstiger zu haben ist.

Die Kosten im Überblick

Bis 50.000 Euro Anlagebetrag

%

Servicegebühr inkl. MwSt. pro Jahr

%

Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

Depotführung pro Jahr

Bis 100.000 Euro Anlagebetrag

%

Servicegebühr inkl. MwSt. pro Jahr

%

Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

Depotführung pro Jahr

Bis 250.000 Euro Anlagebetrag

%

Servicegebühr inkl. MwSt. pro Jahr

%

Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

Depotführung pro Jahr

*Die Servicegebühr und die ggf. anfallende Gebühr für die Depotführung werden quartalsweise durch Verkauf von Fondsanteilen aus dem Investmentdepot automatisch erhoben. Zusätzlich zur Servicegebühr fallen Kosten pro Fonds für die Verwaltung an, die sog. Laufenden Kosten. Das sind z.B. Kosten für die Fondsgeschäftsführung, das Portfoliomanagement, die Wirtschaftsprüfer und die Depotbank. Diese Gebühren erheben die Fondsgesellschaften und werden daher bereits direkt aus dem Fondsvolumen entnommen. Sie haben damit auch wertmindernden Einfluss auf die Rendite des jeweiligen Fonds. Bei der Auswahl der passenden Fonds achte ich selbstverständlich auch auf deren Kosten.

Verändert sich der Depotbestand beispielsweise durch zusätzliche Einzahlungen oder wegen eines laufenden Sparplans, wird die Servicegebühr im darauffolgenden Quartal an den neuen Depotbestand angepasst.

Unverbindlich anfragen

JETZT STARTEN